Hallplatten gibt's auch noch / wieder NEU zu kaufen

Hinter der Abkürzung EMT verbirgt sich die Firma "Elektro-Mess-Technik Wilhelm Franz". Ein Unternehmen das 1940 von Wilhelm Franz in Deutschland gegründet wurde und dem ein schon fast legendärer Ruf in der Studiotechnik inne wohnt.

Moderator: Administratoren

Forumsregeln
In diesem Forum soll es um die legendären Produkte der Firma EMT gehen. Schallplattenspieler, CD-Player, Mischpulte, Hallgeräte etc.
Antworten
Bricksounder
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 281
Registriert: Samstag 23. Juni 2012, 17:47
Wohnort: "ländlich" westliches Allgäu
Vergebene Danksagungen: 12
Erhaltene Danksagungen: 54

Hallplatten gibt's auch noch / wieder NEU zu kaufen

Beitrag von Bricksounder »

Hallo allerseits,

Das Unterlagengesuch von Hagen zu einer alten EMT-Hallplatte hat mich angeregt
mal kurz zu berichten: Sowas gibt's auch wieder NEU

Dieter Schöpf stellt sowas "Manufacturmäßig" her

http://www.ds-audioservice.de

ich habe Ihn vor gut 2 Jahren besucht und so ein "Ding" gekauft (knappe 2k €)
hier "unter uns" auf der Krankenstation kann ich's ja erzählen :lol: :lol: :lol:

- NEIN, Mann braucht sowas nicht wirklich
das Teil ist groß, schwer (aber natürlich kein vergl. mit EMT )

- ein echter Nachteil ist die Empfindlichkeit gegen microfonie - eigentlich auch logisch
> Mann muß es im Nebenraum abstellen, oder nur bis mittleren Lautstärken abhören
- angesteuert wird es über einen Line-out von einem Pult oder vom (sym.) Ausgang
eines Quellgerätes (eine regelmöglichkeit ist sinnvoll)

weiterhin braucht Mann einen Micro pre mit Phantomspeisung ... das wars dann auch schon
- die Soundqualität ist brilliant, mit ausgeprägten Höhen (im positiven Sinne)
die mech. Verstellmöglichkeitern nutze ich nicht ... dazu hat Mann ja ein Mischpult oder ähnl.
(also kein dumpfer Federhall-Klang)
um die Frage von Hagen? ;-) vorwegzunehmen: eine Analyse mit Meßgeräten steht bei mir aber noch aus....

Dieter hat mich damals gebeten die Innereien nicht zu veröffentlichen ... ok, respektiere ich
aber soviel sei verraten: er kocht auch nur mit Wasser ... aber halt sehr feines Wasser !!!

- JA ich habe auch diverse digitale Hallgeräte im Gebrauch!!!
(meine "alte liebe" bleibt mein Yamaha REV 7 oder halt richtig gut ist das TC-4000)
so ein TC 4000 ist natürlich genial für "Klangschrauber und Soundtüftler" es läßt sich
prima integrieren und sieht (für meinen Geschmack) auch noch gut aus :D

langer Rede kurzer Sinn, hier noch ein Foto von Dieter's Schränkchen
vergleichsweise "smart" ein digitaler Einschub (TC 4000)

noch smarter wäre ein "plug in" - bleibt aber dann ohne Foto ??? :lol:

Grüße Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tonbandspulen ohne "wow & flutter"
Tonbandspulen mit gerfrästem ALU-Kern
hugohabicht
Lebende Forenlegende
Lebende Forenlegende
Beiträge: 640
Registriert: Sonntag 19. April 2009, 20:03
Wohnort: Irland

Re: Hallplatten gibt's auch noch / wieder NEU zu kaufen

Beitrag von hugohabicht »

Danke für die Info; kannte ich noch nicht. Habe den Link mal an den Profi hier weitergeleitet.
Bricksounder hat geschrieben:die mech. Verstellmöglichkeitern nutze ich nicht ... dazu hat Mann ja ein Mischpult oder ähnl.
(also kein dumpfer Federhall-Klang)
Bei EMT wird mechanisch mit einer parallelen Dämpfungsplatte die Nachhallzeit verstellt.

Mikrofonie ist immer ein Problem :lol:.

Zu den Innereien: die EMT Platte hat einfach eine Lautsprecherspule auf eine Stahlblechplatte montiert und der Magnet sitzt dann drüber. Abnehmer genau das Selbe an anderer Stelle. Später haben die noch eine Platte mit Goldfolie gebaut. Kleiner aber immer noch ziemlich schwer.

zum Thema plugin: mit einem normalen Rechner bekommst Du das nicht hin (nur offline). Die vielen Reflexionen brauchen jede Menge Rechnenzeit. Mit 'ner Kiste voll Signalprozessoren bekommt man aber mittlerweile was Brauchbares.
Antworten